Der Prozess

Die Projekte haben damit auf mehreren Ebenen eine qualitative Entwicklung vollzogen. Vor allem etablierte sich ein fester Prozessablauf: Mehrere Monate vor Projektstart wurden Inhalte und Methoden mit den Teilnehmer_innen und dem Koordinationsteam ausgehandelt. Alle Teilnehmer_innen bereiteten sich mit Konzepten, Thesenpapieren, Materialien usw. zu ihren Kompetenzbereichen vor. Die meisten Materialien wurden im Vorfeld mehrsprachig übersetzt, ebenso wie die anschließenden Nachbereitungen. Daraufhin erfolgte eine dialogische Vorbereitung der Programmelemente zwischen den Teilnehmer_innen aus den verschiedenen Ländern. Vor Ort wurden alle Programmteile moderiert und in täglichen Gesamtplena ausgewertet. Integraler Bestandteil waren Prozess- und Ergebnis-Evaluationen mit allen Teilnehmer_innen während und am Ende der Projektwochen. Abschluss des Forums bildete eine Zukunftswerkstatt zur Entwicklung neuer und weiterführender Projektideen. Einige Wochen nach der Rückkehr führte sowohl die AG Russland als auch das russische Netzwerk Auswertungstreffen durch, die neben der Gesamtauswertung auch zur Vorbereitung der Folgeprojekte und nächsten Veranstaltungen genutzt wurden. Das Projekt wurde in umfangreichen Dokumentationen aufgearbeitet: Präsentationen, Zeitungs-/TV-Berichte, Homepages, Kurzfilme, Berichte der Teilnehmer_innen, Gesamtauswertungsbericht.

 

Arbeit am Bildungsverständnis – Das Bildungskonzept der AGRU

Begriff der politischen Bildung

Entstehungsprozess einer neuen Methodik

Sotvorchestvo

Der Prozess